Jahresrückblick und Best of Förde Fräulein Blog 2018: Highlights und die besten Tipps
von Finja Schulze

Mein Jahresrückblick 2018

Das Jahr 2018 ist so rasant an mir vorbeigezogen wie kein Jahr zuvor. Ich durfte spannende Projekte mit tollen Kooperationspartnern wie DB Regio umsetzen, sowohl mit dem Zug als auch einem E-Auto durch ganz Schleswig-Holstein fahren, mein neues Baby „Sylt Fräulein“ ins Leben rufen und viele Seiten im Stadtmagazin KIELerleben mit meinen Inhalten füllen. Meine Highlights und die schönsten Ausflugsziele in Schleswig-Holstein möchte ich hier nochmal mit dir teilen!

Jetzt zum Jahresende, möchte ich mich bei meinen Lesern und bei allen, die ein Teil von Förde Fräulein sind, von Herzen bedanken. Dazu gehören auch meine lieben Kollegen von falkemedia und die KIELerleben Redaktion! Danke für eure Unterstützung, für eure lieben Nachrichten, eure Tipps, eure Kritik. Ihr gebt mir das Gefühl, etwas richtig zu machen. Das ist die beste Motivation!

 

Mit Color Line von Kiel nach Oslo: 10 Orte, die du in Oslo besuchen solltest Mit Color Line von Kiel nach Oslo: 10 Orte, die du in Oslo besuchen solltest Mit Color Line von Kiel nach Oslo: 10 Orte, die du in Oslo besuchen solltest

 

Mit Color Line von Kiel nach Oslo

Anfang des Jahres hatte ich das große Glück, mit Color Line nach Oslo fahren und dort sogar noch zwei weitere Tage verbringen zu dürfen. An meine Oslo-Städtereise denke ich gerne zurück und in den Beitrag dazu habe ich damals unglaublich viel Arbeit gesteckt. Sowohl die Zeit an Bord von Color Magic als auch die Zeit in der skandinavischen Metropole habe ich sehr genossen. Ich kann dir die Mini-Kreuzfahrt nur ans Herz legen! Unzählige Impressionen von der Fahrt findest du hier und hier gibt es alle meine Oslo-Tipps.

 

 

Mit dem E-Auto den Norden entdecken

Ich zögerte nicht, als mich die Stadtwerke Kiel fragten, ob ich das Gesicht ihrer Kampagne zum Thema E-Mobilität sein möchte. Wenn ich meine Reichweite dazu nutzen kann, die Wichtigkeit von Elektromobilität stärker in das Bewusstsein der Kieler zu rücken, bin ich dabei. Seit einigen Monaten fahre ich nun schon einen rein elektrischen Renault ZOE. Das Laden an den überall in Kiel verteilten Ladesäulen fiel mir nicht schwer. Mittlerweile kenne ich das Auto so gut, dass ich genau einschätzen kann, wie weit ich mit einer Ladung komme. Das leise Fahrgefühl ist dabei einfach klasse! 

 

 

Hinter den Kulissen der Kieler Woche

Die Kieler Woche 2018 war eine ganz besondere für mich. Denn dank einer engen Zusammenarbeit mit dem Kieler-Woche-Büro erhielt ich interessante Einblicke in die Planungsarbeit rund um mein Lieblingsfest. Ich spielte unter anderem bei der Verkündung des Siegerplakats Mäuschen und konnte alle meine Fragen rund um den Designwettbewerb loswerden. Berührt haben mich die Klinik Clowns, die ich auf ihrer Lachvisite in die Kieler Uni-Klinik begleitete. Und: Nach der KiWo ist vor der KiWo – auch 2019 werde ich sicherlich wieder von interessanten Geschichten berichten!

 

 

 

Eine Insel. Eine Liebe. Ein neuer Blog. 

Zu meinen größten und zugleich aufregendsten Projekten 2018 zählt in jedem Fall mein neuer Blog: Sylt Fräulein! Dort teile ich zauberhafte Adressen, aber auch die Geschichten von Inselgesichtern, besondere Orte und Geheimtipps mit dir. Die vielen positiven Rückmeldungen und über 10.000 begeisterte Leser in so kurzer Zeit haben mich überwältigt. Dafür bin ich sehr dankbar! Es gibt übrigens auch einen Instagramaccount und eine Facebookseite vom Sylt Fräulein!

 

 

Ahoi Lene!

Um das Sylt Fräulein mit Leben zu füllen, reise ich jeden Monat für mehrere Tage auf die Insel. Damit ich beiden Fräulein-Blogs gerecht werden kann, wurde es Zeit für eine Verstärkung. Ich freue mich riesig, Lene Rusbült mit an Bord zu haben. Lene, ebenfalls Kieler Sprotte, unterstützt mich in der Redaktion. Sie schreibt, recherchiert, kontaktiert. Sie wird dir also sicherlich auf dem einen oder Foto begegnen und ebenfalls tolle Beiträge verfassen! 

 

 

Unterwegs in Kappeln

Im Sommer verlor ich mein Herz wieder an einen besonderen Ort in Schleswig-Holstein: Kappeln! Die kleine Stadt an der Schlei mit dem süßen Hafen, der romantischen Altstadt und der idyllischen Umgebung hat mich verzaubert. Neun Tipps für deinen eigenen Ausflug an Land und auf dem Wasser habe ich damals liebevoll für dich zusammengestellt.

 

 

Oh wie schön ist Arnis!

Weil mich bei meinem Ausflug nach Kappeln die kleine Stadt Arnis so verzauberte, widmete ich ihr einen eigenen Beitrag. Vor allem im Sommer lohnt sich ein Ausflug in die kleinste Stadt Deutschlands!

 

 

Das Ostseeresort Olpenitz

Zu meinen Highlights gehörte in jedem Fall auch mein Kurztrip in das neue Ostseeresort Olpenitz. Ob sich ein Urlaub in der neuen Feriensiedlung in der Nähe von Kappeln lohnt und was dich dort alles erwartet, verriet ich dir in diesem Beitrag.

 

 .

Gleis & Meer …

So taufte ich die Beitragsreihe, die in Zusammenarbeit mit DB Regio entstanden ist. Im letzten halben Jahr war es mir so möglich, dir monatlich meine Lieblingsorte im Norden, die von Kiel aus alle mit dem Zug erreichbar sind. Schleswig, St. Peter-Ording, Fehmarn, Hamburg, Husum und Lübeck standen auf dem Plan. Dort ging ich auf die Suche nach außergewöhnlichen Adressen, gemütlichen Cafés und Restaurants, inhabergeführten Läden, Geheimtipps und weiteren Freizeitangeboten.

Die Kooperation mit DB Regio verdeutlichte mir, wie schön und entspannt es ist, unseren Norden mit dem Zug zu erkunden. Ich staunte immer wieder über den Ausblick aus dem Zugfenster, denn statt grauer Autobahn breitet sich meist ein malerisches Landschaftsbild vor mir aus. Weite Felder, grüne Wiesen, Seen oder sogar das Meer kreuzen den Blick. Kein Stau, keine Parkplatzsuche vor Ort. Dank verschiedener Gruppenangebote ist das Reisen mit Freunden oder der Familie echt günstig. Die schönsten Eindrücke aus allen Städten habe ich nochmal zusammengestellt.

 

 

Schleswig

Den Anfang machte Schleswig. Die Stadt an der Schlei ist mir besonders in Erinnerung geblieben. Dort lag ein einzigartiger Zauber in der Luft. Ich verliebte mich in den Holm, die schnuckelige Altstadt und die vielen schönen Plätze am Schleiufer. Nicht zu vergessen das Schloss Gottorf. Schleswig ist immer eine Reise wert!

 

 

St. Peter-Ording

SPO habe ich nicht zum ersten Mal besucht – jedoch zum ersten Mal mit dem Zug. Ich empfehle dir über einen Tagesausflug hinaus noch ein bis zwei weitere Tage dort zu verbringen. Es gibt dort tolle Hotels und Unterkünfte, die vor allem in der Nebensaison gar nicht so teuer sind. Kilometerlange Strandspaziergänge, ein Bummel durch den Ort und ganz viel frische Nordseeluft sind natürlich inklusive!

 

 

Fehmarn

Die Sonneninsel Fehmarn ist vor allem im Sommer ein schönes Ausflugsziel. Du kannst den Tag entweder am Strand verbringen, dir ein Stand-Up-Paddle leihen, eine Fahrradtour machen oder in Burg bummeln gehen. Das Highlight der Zugfahrt: Die Strecke über die Fehmarnsundbrücke!

 

 

Husum

Die graue Stadt am Meer ist gar nicht so grau wie viele behaupten. Buntes Treiben am Hafen, eine verwinkelte Stadt, kleine Straßen mit süßen Läden und Cafés sowie der große Schlosspark verleihen Husum ein tolles Flair! Vom Bahnhof aus sind es nur ca. 10 Gehminuten bis zur Hafenpromenade. Ich durfte auf der Hinfahrt sogar bei Lokführerin Svenja Ließ im Führerstand mitfahren. Ein unvergessliches Erlebnis!

 

 

Hamburg

Einmal Großstadtluft schnuppern – das geht ganz schnell, wenn man mit dem Doppelstockwagen der DB Regio nach Hamburg fährt. Vom Hauptbahnhof kommt man direkt in die Stadt oder zu den U-Bahn-Stationen und hat unendlich viele Möglichkeiten, Hamburg zu erkunden. Ich nahm dich mit in Szeneviertel und auf eine Fahrt mit der Barkasse.

 

 

Lübeck

Die Hansestadt steht vor allem in der Adventszeit auf meinem Pflichtprogramm. Denn ich liebe den Lübecker Weihnachtsmarkt und das historische Flair der Altstadt. In der Hüxstraße gehe ich am liebsten shoppen, denn dort gibt es nur inhabergeführte Geschäfte zu entdecken. Übrigens: Mit dem Zug bist du schneller in Lübeck als mit dem Auto. Und du wirst während der Fahrt mit der wohl schönsten Strecke durch die Holsteinische Schweiz belohnt!

 

 

Was erwartet uns 2019? 

Ich freue mich über eine Fortsetzung von „Gleis & Meer“, noch mehr Tipps aus der Fördestadt Kiel, eine Fahrt mit der Stena Line von Kiel nach Göteborg, und über eine große Portion Syltliebe, die ich nicht nur auf meinem neuen Blog, sondern schon bald auf den Seiten eines liebevoll gestalteten Reiseführers mit dir teilen werde! Sei gespannt!

 

Hinterlasse eine Antwort