Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei
von Lene Rusbült

Ahoi Maasholm: Das Fischerdorf an der Schlei

Maasholm ist ein süßes Fischerdörfchen an der Schlei, das mich mit seinem maritimen Charme verzaubert hat. Nachdem ich dir bereits von meiner Fahrradtour von Kappeln zur Geltinger Birk erzählt habe, möchte ich in diesem Beitrag von der letzten Etappe meiner Tagestour nach Maasholm berichten.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit der Ostseefjord Schlei GmbH entstanden, die uns dazu angeregt hat, die schöne Schlei-Region jetzt im Frühjahr näher zu erkunden. Die Tourismus-Organisation versorgt dich übrigens mit Informationen, Tipps und Empfehlungen rund um die Schlei-Ostsee-Region. Hier erfährst du alles über das gesamte Service-Angebot.

In einem früheren Beitrag habe ich die Landschaft zwischen Rapsfeldern und Dorfidylle genossen, das Naturschutzgebiet an der Geltinger Bucht erkundet und in einem Netzausleger die Seele baumeln lassen. Danach ging es für mich und meine Kollegin mit dem Fahrrad weiter nach Maasholm.

 

Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei

Maritimes Kleinod Maasholm

Sanft auf dem Wasser schaukelnde Segelboote in einem hübschen Hafen verraten uns, dass wir unser Ziel erreicht haben. Mit seinen knapp 600 Einwohnern ist Maasholm recht überschaubar und ein beliebtes Urlaubsziel für Gäste, die dem Großstadttrubel entfliehen möchten. Bereits auf den ersten Blick verstehe ich, warum das so ist.

An der Hauptstraße reiht sich ein schmuckes Häuschen an das andere. An weiß verputzen Hausfassaden sind Nummernschilder in Segelbootoptik angebracht, die Vorgärten sind zauberhaft dekoriert und hier und da wurden reich verzierte Holzbänke aufgestellt, die zum Verweilen einladen.

 

Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei Maasholm Schlei Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der SchleiAhoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei

Die Zeit scheint in diesem Örtchen stehen geblieben zu sein.

Von Hektik und Stress keine Spur. Vereinzelt schlendern Menschen die Straße entlang, sitzen in lauschigen Cafés oder am Hafen. Angesteckt von der Langsamkeit des Ortes, steigen auch meine Kollegin und ich von unseren E-Bikes ab und erkunden die Umgebung zu Fuß.

Beim Bummeln entdecken wir einzigartige Lädchen von Kunsthandwerkern, Galerien und Töpfereien. Im Handwerkerhuus bieten verschiedene Kunsthandwerker aus der Region ihre Waren an. Ebenso süße Bäckereien, das Hotel Restaurant am Schleieck, in dem du fangfrischen heimischen Fisch bekommst, und charmante Cafés.

 

Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der SchleiAhoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der SchleiAhoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der SchleiAhoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der SchleiAhoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei

Die bunten Hinterhöfe und mit Efeu bewachsenen Häuser gefallen mir besonders gut. An einem pastellgelb verputzten Haus lehnt eine rustikale Holzplanke mit der Aufschrift „Geöffnet“. Wir folgen der Einladung und gelangen in das schnuckelige Café Sand am Meer. Hier legen wir eine gemütliche Kaffeepause ein.

Das Wetter ist wunderbar frühlingshaft und so nehmen wir im Garten Platz. Zwischen Rosensträuchern, Wildblumen und liebevoll angelegten Beeten schlürfe ich meinen Cappuccino. Der wurde mir natürlich stilecht im maritimen blauen Ostfriesenporzellan serviert.

 

Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der SchleiAhoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der SchleiAhoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei

Eine Fischersiedlung mit Geschichte

Nach der kleinen Stärkung sind wir bereit für den letzten Teil unseres Ausfluges. Der Hafen von Maasholm grenzt direkt an die Hauptstraße an. Schon von weitem siehst du, wie das Wasser zwischen den Häuserreihen glitzert. Der Hafen hat für Maasholm eine große Bedeutung, weil die Fischerei die Gemeinde schon vor langer Zeit prägte. Im 17. Jahrhundert war sie sogar eine echte Fischersiedlung, die vom Festland losgelöst als Insel in der Schlei schwamm. Eine verlassene Station der Seenotretter, eine Werft und Gehwegplatten, verziert mit Poseidons Dreizack, erinnern noch an diese Zeit.

 

Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der SchleiAhoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der SchleiAhoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der SchleiMaasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei

Am Hafen angekommen nehme ich die Umgebung genauer unter die Lupe und stöbere ein bisschen durch den Souvernirshop Bullauge. Sind die Fischerhemden nicht toll?

 

Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der SchleiAhoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der SchleiAhoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei

Für echte Wasserratten gibt es in dem Fischerdörfchen sogar die Surfschule Maasholm. Da das Wasser der Schleibucht recht niedrig steht, kannst du auch als Anfänger sofort durchstarten. Die Kurse für Stand Up Paddling finde ich besonders spannend. Da es heute allerdings doch etwas frisch ist, verzichte ich auf eine spontane SUP-Stunde. Nähere Informationen zu den Kursen findest du hier.

 

Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei

Mit dem Raddampfer nach Maasholm

Da es langsam anfängt zu dämmern und wir treten mit unseren E-Bikes den Rückweg an. Knapp 10 Kilometer Fahrt haben wir vor uns.

Mein Tipp: Mit dem Schleidampfer kannst du die Strecke zwischen Maasholm nach Kappeln innerhalb einer halben Stunde zurücklegen. Die Schlei Princess ist mit ihrem großen roten Schaufelrad ein echter Hingucker. In gemächlichem Tempo schipperst du über die Schlei und kannst Maasholm von der Wasserseite aus bewundern.

 

Wenn du etwas mehr Zeit mitbringst, kannst du einen Zwischenstopp an der Lotseninsel Schleimünde einlegen. Hier hast du 30 Minuten Aufenthalt, bevor es per mit dem Schiff wieder zurück über nach Maasholm nach Kappeln geht. Für eine Fahrt mit der Schlei Princess zahlst du 10 bis 15 Euro. Als Familie bekommst du einen rabattierten Preis. Was du auf der Lotseninsel alles erleben kannst, hat Finja vor einiger Zeit bereits in einem Beitrag festgehalten.

 

Maasholm ist der perfekte Ort zum Entschleunigen

Und dabei hat das kleine Fischerdorf dennoch viel Abwechslung zu bieten. Wie wäre es beispielsweise mit einem Spaziergang entlang des Lehrpfades in Exhöft bis hin zum Naturerlebniszentrum? Auf dem Pfad erfährst du Interessantes über die Geschichte Maasholms, der großen Sturmflut 1872 und der Flora und Fauna der ehemaligen Insel.

 

Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei Ahoi Maasholm: So schön ist das Fischerdorf an der Schlei

Von alleine wäre ich wahrscheinlich nicht auf die Idee gekommen, nach Maasholm zu radeln. Dabei fühlte sich meine Tagestour an wie ein kleiner Urlaub. Schleswig-Holstein hat so viele schöne Ecken zu bieten, die einem oft gar nicht bewusst sind. Vielleicht konnte ich auch dich dazu anregen, unseren Norden und vor allem die zauberhafte Schlei-Region näher zu erkunden. Natürlich freue ich mich über deine Tipps und Empfehlungen sowie Erfahrungsberichte!

Fotos: Lene Rusbült und Katharina Schönherr

Hinterlasse eine Antwort