Pralinen-Workshop in Kiel bei 2fach

Für Naschkatzen & Chocoholics: Der Pralinen-Workshop bei 2fach in Kiel

In der Saarbrückenstraße sprießt ein grünes und zugleich süßes Konzept: 2fach – Floristik & Patisserie vereint meine wohl größten Schwächen in einem Laden. Herrlich duftende Blumen und wunderschöne Grünpflanzen treffen himmlische Schokoladenwaren. Seit einiger Zeit kannst du dich in der Lernwerkstatt des süßen Pflanzenhimmels sogar in die Kunst der Pâtisserie und Floristik einweihen lassen. Für mich als Naschkatze und Chocoholic ist der Pralinen-Workshop wie gemacht.

Es gibt zwei Dinge, mit denen man mich immer glücklich machen kann. Das eine ist Schokolade und das andere sind Pflanzen. Ich habe nahezu immer frische Blumen in der Wohnung stehen und zu köstlichen Pralinen kann ich auch nie „nein“ sagen. Kein Wunder also, dass der Laden 2fach – Floristik & Patisserie in der Saarbrückenstraße zu meinen Kieler Lieblingsorten gehört.

Das Ladenkonzept von Corinna Fleißer und Sven Wagenknecht vereint nämlich meine zwei Sünden an einem Ort. Während Konditormeisterin Corinna feinste Konditorwaren von Pralinen bis zur Hochzeittorte herstellt, ist Floristik- meister Sven Herr über die kunterbunte Blumen- und Pflanzenwelt des Ladens.

 

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

 

Eine grüne und zugleich süße Oase im Herzen Kiels

Die zwei kreativen Köpfe haben sich nun etwas Besonderes ausgedacht: Sie bieten Schokoladen- und Floristik-Workshops an und geben ihr Fachwissen weiter. Und zu meiner großen Freude luden sie mich ein, an zwei Workshops teilzunehmen.

 

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

 

Die Lernwerkstatt von 2fach in Kiel

„Einmal Chocolatier sein … “ So heißt es auf der Homepage vom 2fach. Und das werde ich heute. Denn ich nehme an dem Workshop „Praline midi“ teil. In vier Stunden werde ich lernen, wie ich Pralinen befülle, die Schokolade temperiere und köstliches Füllwerk herstelle. Gespannt sitze ich mit sechs weiteren Teilnehmern an einer langen Tafel. Vor uns befinden sich verschiedene Arten von Schokolade, aufgereiht in kleinen Schälchen.

Bevor es an die Praxis geht, lernen wir etwas über die Herkunft von Schokolade und die Basics der Pralinenherstellung. Wusstest du, dass man sogar die Kakaofrucht essen kann? Vorsichtig probiere ich ein Stückchen des weichen Fruchtfleisches. Es schmeckt leicht süßlich und sehr erfrischend. Wider meiner Erwartungen jedoch kein bisschen nach Schokolade.

 

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

 

Nach der Theorie folgt die Praxis

Dann geht es ans Eingemachte. In der großen Küche hinter dem Verkaufsraum liegen bereits Schürzen, Schüsseln und Pralinenrohlinge für uns bereit. Zunächst zeigt Corinna uns, wie wir die festen Schnittpralinen herstellen. Wir werden heute nämlich lernen, wie man gleich drei verschiedene Arten von Pralinen zubereitet.

 

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

 

Corinna kippt die fertige Masse für die Schnittpralinen auf ein Blech, verteilt sie sorgsam bis in die kleinste Ecke und stellt sie zum Abkühlen in einen Nebenraum. In Zweierteams aufgeteilt machen wir uns an die Füllung der anderen beiden Sorten. Eine weiße Praline mit einer fruchtigen Himbeerfüllung und ein Zartbitter-Trüffel mit einer himmlischen Ganache, eine Zubereitung aus Butter, Sahne und Kuvertüre. Ein andächtige Schweigen erfüllt die Küche, als wir aufmerksam unsere Rohlinge mit der süßen Masse füllen, bedacht darauf, nicht zu kleckern.

 

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

 

Es kommt auf die Temperatur an

Nun kommt der wohl schwierigste Part. Damit die Pralinen nicht ihre Füllungen verlieren und am Ende eine reine Oberfläche haben, überziehen wir sie mit flüssiger Schokolade. Das Temperieren spielt hierbei eine wichtige Rolle und ist gar nicht so einfach. Schon der geringste Unterschied in der Gradzahl entscheidet darüber, ob die Praline am Ende verführerisch glänzt oder eine milchig gräuliche Erscheinung hat. Konzentriert achten wir auf die Temperaturanzeige unseres Messgerätes. Nicht zu viel rühren, damit die Schokolade keine Blasen wirft, jedoch auch nicht zu wenig, damit nichts anbrennt.

 

 

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

 

Während wir sorgsam die Kuvertüre erhitzen, geht Corinna immer wieder von einem Paar zum nächsten, schaut uns über die Schulter und schreitend rettend ein, wenn wir nicht mehr weiter wissen. Sobald wir die gewünschte Temperatur erreicht haben, tunken wir eine Praline nach der anderen in das flüssige Gold und legen sie behutsam auf ein Tablett zum trocknen. Auch die Schnittpralinen, die unsere Konditormeisterin inzwischen in gleichmäßige, quadratische Stücke geteilt hat, werden mit einer süßen Schicht überzogen.

 

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

 

Blüten, Goldspray und Oblaten

Nun können wir unsere Kunstwerke noch nach Herzenblaune dekorieren. Und das geht am besten, wenn die Kuvertüre noch nicht vollends fest geworden ist. Blüten, Oblaten und anderes Dekowerk kleben somit wunderbar auf der glatten Oberfläche. Hier und da zieren nun hübsche Blüten eine weiße Praline, auf anderen wird vorsichtig feiner Goldstaub verteilt. Natürlich darf eine Förde-Fräulein-Praline nicht fehlen. Behutsam verziehe ich eine der Schnittpralinen mit zwei weißen Schokoladen-Buchstaben. Etwas Goldspray als Finish und vollendet sind die Süßigkeiten.

 

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommenIch habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

 

Stolz betrachte ich die vielen Leckereien die die anderen Teilnehmer und ich hergestellt haben. Das Beste kommt bekanntlich immer zum Schluss: die Kostprobe. Ich kann mich gar nicht entscheiden, welche Kreation ich als erstes probieren soll. Sie sind alle köstlich! Abschließend bekommt jeder von uns ein Schoko-Diplom ausgehändigt. Auch unsere Pralinen dürfen wir natürlich mit nach Hause nehmen. Ganz zur Freude meiner Kollegen der KIELerleben-Redaktion. Denn die werden am nächsten Tag von einer prall gefüllten Tüte süßer Sünden empfangen.

 

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

.

Eine Vielzahl süßer Workshops

Du möchtest ebenfalls für einen Tag Chocolatier sein? Dann bekommst du auf der Homepage von 2fach alle Infos, die du benötigst. Auf der Facebookseite kannst du dich auf dem Laufenden halten. Neben dem Kurs „Praline midi“ findest du hier außerdem noch viele weitere süße Workshops. Wie wäre es beispielsweise mit „Tafelschoki“? In knapp drei Stunden stellst du dort die leckersten Schokoladentafeln her. Egal ob klassisch mit Nüssen und Früchten oder eher ausgefallen mit Fleur de Sel und Chilli – deiner Fantasie und deinem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt.

.

Ich habe an einem Pralinenworkshop bei 2fach – Patisserie & Floristik teilgenommen

 

Eine schöne Idee, nicht nur für den Junggesellinnenabschied, ist der Workshop „Schokopumps gießen“. Nachdem du die Schokolade perfekt temperiert hast, gießt du einen Pump und kannst ihn anschließend nach Lust und Laune dekorieren und verzieren.

2fach bietet zudem abwechslungsreiche Floristik-Workshops an. Als Pflanzenliebhaberin habe ich natürlich an einem dieser Kurse teilgenommen. Wie es mir dabei ergangen ist, erfährst du schon ganz bald hier auf dem Blog.

 

2 fach – Pâtisserie & Floristik
Saarbrückenstraße 14, Kiel
Website
Facebook
Telefon (0431) 530 23 33

Fotos: Ramona Dabringer

Hinterlasse eine Antwort