Stilvoll und leger genießen im Kieler Kaufmann

„Spießig war gestern“, dachte ich überrascht, als ich im Frühjahr den Kieler Kaufmann besuchte. Das Romantik Hotel oberhalb der Innenförde mit seiner geschichtsträchtigen Villa gehört für mich zu den exklusivsten Adressen meiner Heimatstadt. Dank einer liebevollen Renovierung hat sich jedoch einiges getan. Stilvoll aber zugleich leger genießen – das hat mich am neuen Gastronomiekonzept besonders begeistert!

kielerkaufmann_kiel_aussen_villa_efeu_duesternbrook_2

Als Kielerin kenne ich die ehemalige Bankiersvilla aus dem Jahre 1911 mit dem wunderschönen, mit Efeu behangenen Hauptgebäude im Stadtteil Düsternbrook natürlich. Auf die Idee, spontan mal dort essen zu gehen, bin ich bisher ehrlich gesagt noch nicht gekommen. In meinem Kopf hatte sich das Bild verhaftet, man würde das Hotel nur zu ganz besonderen Anlässen, großen Feiern oder Empfängen besuchen. Spießig, vielleicht auch etwas verstaubt – so dachte ich. Zum Glück konnte ich mich kürzlich vom Gegenteil überzeugen. Begleitet mich auf einen Ausflug in die kulinarische Welt des neuen Kieler Kaufmanns!

kielerkaufmann_kiel_lobby-eingang-tresen   kielerkaufmann-kiel_hotel_sitzecke   kielerkaufmann_kiel_lobby_eingang_2

Die Gastgeberfamilie Lessau und „Der Kieler Kaufmann e.V.“ widmeten sich in den vergangenen Jahren einem umfassenden Neu- und Umbaukonzept, das im März diesen Jahres endlich abgeschlossen wurde. So wurden nicht nur weitere, traumhafte Zimmer und Veranstaltungsräume, sondern mit zwei charmanten Restaurants auch ein neues Gastronomiekonzept hinzugewonnen. Sowohl das „Ahlmanns“ als auch den „Kaufmannsladen“ habe ich für euch getestet – und eines kann ich versichern: es warten unglaubliche Geschmackserlebnisse auf euch! Doch zunächst möchte ich mit euch noch einen Blick in eines der wunderschönen Zimmer im neuen Marienflügel werfen, die deutlich moderner gestaltet wurden, als ich erwartete.

kielerkaufmann_kiel_hotelzimmer-neu-renoviert-bett   kielerkaufmann_kiel_hotelzimmer-renoviert-neuanbau

Traumhaft, oder? Vom Blick in die grüne Parkanlage mal ganz zu schweigen. Hier kann man sicherlich entspannte Momente genießen. Aber nicht nur als Hotelgast wird man im Kieler Kaufmann verwöhnt. Das Sanctum – den großzügigen Spa-Bereich – könnt ihr auch als Tagesgast besuchen. Ebenso wie die beiden Restaurants und die Hotelbar, die ich euch nun näher vorstellen möchte.

 

Das Ahlmanns

Ich freute mich sehr, als ich vor ein paar Monaten zur Eröffnung des Ahlmanns eingeladen wurde und an diesem Abend unvergessliche Genussmomente erleben durfte. Die Räumlichkeiten des Restaurants erzählen mit ihren historischen Gemälden Geschichte aus der Vergangenheit des Kieler Kaufmanns. Denn es war einst die Bankiersfamilie Ahlmann, die das Gebäude als Familienwohnsitz nutze. Aber nicht nur der historische Rahmen, sondern vor allem die kreativen Gerichte von Küchenchef und Kochkünstler Mathias Apelt verleihen dem neuen Ahlmanns seinen besonderen Charme. Die Kombination aus klassischen Elementen mit modernen Akzenten, wie zum Beispiel den stylischen Lampen, finde ich mehr als gelungen.

kielerkaufmann_kiel_ahlmanns_innen_1

Die feinen Speisen mit bekannten Zutaten und dem gewissen Etwas sind für mich kleine Kunstwerke, die so liebevoll auf den Tellern drapiert werden, dass ich sie am liebsten aus allen Winkeln fotografieren möchte. Ihr seht hier einige Gänge meines Menüs: die Förde Garnele mit Endivie, Granatapfel und weißer Schokolade, geschmorte Rinderbrust mit Süßholz, Runzelmöhre und Haselnusskartoffeln sowie den Berliner mit Sanddorn, Hopfen und Sahne. Alle diese Köstlichkeiten waren ein Gedicht und zeugen für mich von großem handwerklichen Können. Dazu gab es perfekt harmonierende Weine und sogar Craft Beer. Für mich war dieser Abend ein wirklich besonderes Erlebnis!

menue3   garnele  menue1  desert

Ich fühle mich im Ahlmanns übrigens zu keinem Zeitpunkt unwohl oder fehl am Platz, wie einst befürchtet. Eine sehr zugängliche Gourmetküche, offen, entspannt, einladend, locker. Bei ca. 50 Euro pro Person für ein 3-Gänge-Menü kann ich zwar nicht in regelmäßigen Abständen vorbeischauen. Dennoch möchte ich mir so vorzügliche Speisen, die tatsächlich die Sinne berühren, hin und wieder mal gönnen und dafür den einen oder anderen „normalen“ Restaurantbesuch zwischendurch auslassen.

kielerkaufmann_kiel_kaufmannsladen_eingang


Der Kaufmannsladen

Wenn ihr es generell lieber lockerer mögt, dann schaut auf jeden Fall im neuen Kaufmannsladen vorbei. Ich mag die Einrichtung unglaublich gerne, die aufgrund der nostalgischen Details an einen Kaufmannsladen vergangener Zeiten erinnert. Auf der Karte des modernen, lichtdurchfluteten Restaurants findet ihr herzhafte Steak- und Grillgerichte, die mit den besten Produkten aus der Region sowie lokalen Spezialitäten zubereitet werden und über deren Herkunft ihr sogar etwas in der Speisekarte nachlesen könnt. Dabei stehen kurze Transportwege und Freilandhaltung an oberster Stelle. Genießen könnt ihr hier bei schönem Wetter auch auf der Terrasse mit Fördeblick.

kielerkaufmann_kiel_kaufmannsladen_flaschen   ahlmanns   kielerkaufmann_kiel_kaufmannsladen_nostalgie-deko   kielerkaufmann_kiel_kaufmannsladen_regal   kielerkaufmann_kiel_kaufmannsladen_sitzecke   kielerkaufmann_kiel_kaufmannsladen_tischdeko   kielerkaufmann_kiel_kaufmannsladen_speisekarte

Auf den Bildern seht ihr das Tatar vom Holsteiner Milchkalb, das ihr selbst mit verschiedenen Beilagen verfeinern könnt, und das Filet vom Landuroschwein mit Grillgemüse und Kartoffelstampf. Dazu gab es hausgemachte Limonade mit Erdbeere und Waldmeister! Die Burger und Fischgerichte auf der Karte klingen aber mindestens genauso verführerisch.

kielerkaufmann_kiel_kaufmannsladen_hauptgang-apperetif_limo   kielerkaufmann_kiel_kaufmannsladen_gemuese_frische   kielerkaufmann_kiel_kaufmannsladen_hauptgang-schweinefilet   kielerkaufmann_kiel_kaufmannsladen_tatar_beilagen_kalb

Zum Abschluss darf für mich das Dessert nie fehlen 😉 ! Sehr empfehlen kann ich euch den Schokoladenpudding mit Vanillesoße, der wirklich schmeckt wie bei Oma. Das Blaubeerküchlein ist aber auch nicht zu verachten. Unglaublich lecker! Nach so einem köstlichen Mahl kann man den Abend noch wunderbar in der Hotelbar ausklingen lassen.

kielerkaufmann_kiel_kaufmannsladen_schokopudding-dessert   kielerkaufmann_kiel_kaufmannsladen_dessert_fruechte-eis

Soll & Haben

Die Hotelbar passt namentlich natürlich perfekt zum Kieler Kaufmann. Ich finde, sie ist traumhaft schön gestaltet. Die großen Fenster mit Flügeltüren, die goldenen Lampen vor den dunklen Wänden und gemusterten Tapeten wirken so edel und elegant. Der Kamin und die lauschigen Ohrensessel versprühen dennoch Gemütlichkeit. Mir gefällt’s! Die feinen Drinks machen den Abend perfekt!

kielerkaufmann_kiel_sollundhaben-bar-lampen  barcocktails  kamin2

Ihr merkt: Ich bin wirklich sehr begeistert vom Kieler Kaufmann. Mit dem neuen Konzept hat sich das 4-Sterne-Superior-Hotel meiner Meinung nach einem breiteren Publikum geöffnet. Die Verbindung von klassischen sowie traditionellen Elementen mit modernem Zeitgeist und innovativen Speisen ist gelungen. Der Kieler Kaufmann ist für mich eine Institution in Kiel, die man einfach mal besucht haben sollte – ob spontan oder zu einem besonderen Anlass.

Verlosung
Damit ihr euch selbst auf eine kulinarische Erlebnisreise begeben könnt, verlose ich 3x einen 50-Euro-Gutschein für das Steak- und Grillrestaurant Kaufmannsladen! Du möchtest gewinnen? Dann like einfach die Förde-Fräulein-Facebook-Seite, den dazugehörigen Blogpost und erzähle mir per Kommentar, warum du gerne gewinnen möchtest. Unter allen Teilnehmern lose ich am 25. September die drei Gewinner aus! Die Gewinnspiel-AGBs findest du hier. Viel Glück! 🙂

Anker_Blog

Romantik Hotel Kieler Kaufmann

Niemannsweg 102
24105 Kiel
(0431) 881 10

Website
Facebook

Hinterlasse eine Antwort

1 comment

  1. Ingeburg Ströhemann-Brinck

    Ich hätte so gern den Gutschein, da mich mit dem „Kieler Kaufmann“ wunderbare Erinnerungen verbinden. Ich habe 1977 im K.K. geheiratet und 21 Jahre in direkter Nachbarschaft gewohnt. Ich würde mich sehr freuen .
    GlG