Ein Nachmittag in Sonjas Kuchenstübchen

Denkst du, dass Nortorf nichts zu bieten hat? Dann möchte ich dich jetzt vom Gegenteil überzeugen! Denn in der kleinen Stadt bei Neumünster habe ich einen weiteren Geheimtipp entdeckt: Ein romantisches Café mit ganz viel Charme und zuckersüßen Tortenträumen. Begleite mich auf ein Stück Erdbeerkuchen in Sonjas Kaffeestübchen am Nortorfer Markt. 

Ich bin immer wieder überrascht, welch wunderhübsche Läden es im Norden zu entdecken gibt, wenn man genauer hinschaut. So ging es mir in Nortorf tatsächlich schon mehrere Male. Bei Natuna staunte ich über kreatives Kunsthandwerk aus ganz Schleswig-Holstein, bei Schönheit im Mittelpunkt konnte ich mal ganz Mädchen sein und bei Siak Apart stöberte ich stundenlang in einem Deko-Paradies.

Nun führt mich der Weg über den Nortorfer Marktplatz zufällig vorbei an einem Café, das mich schon von außen auf Anhieb anspricht. In verschnörkelten Buchstaben steht auf der großen Fensterfront „Sonjas Kuchenstübchen“ geschrieben. Ich sehe ein köstlich aussehendes Stück Torte auf einem der Terrassentische stehen und mir ist sofort klar: So einen Zuckertraum will ich auch!

 

 

Sobald ich das Café betrete, scheint die Uhr wie von Zauberhand langsamer zu laufen. Es mag an den gemütlichen Stühlen liegen, dem romantischem Ambiente, den liebevoll drapierten Details oder an dem Duft von Kaffee, der durch meine Nase steigt. Wie ein Magnet zieht mich die große Glasvitrine an. Sie ist bestückt mit den herrlichsten Kuchen, kunstvollen Torten und anderen süßen Leckereien. Nehme ich den Mandarinen-Schmand-Kuchen, den gedeckten Apfelkuchen oder den Käsekuchen mit Oreo-Keksen? Nein, ich bleibe mir treu und entscheide mich für meine Leibspeise – den Erdbeerkuchen.

 

 

Hinter der Theke, auf der mich die kunterbunten Cake-Pops und hausgemachte Marmeladen verführerisch anlachen, begrüßt mich eine Mitarbeiterin. Während mein Cappuccino zubereitet wird, schaue ich mich weiter um in diesem rosafarbenen Mädchentraum im Shabby-Chic-Stil.

Die Einrichtung könnte romantischer nicht sein. Ob Spitzendetails an den Regalen oder auf den Kissen, verspielte Schränke, Blümchen oder weiße Bilderrahmen – alles passt perfekt zusammen und wirkt unglaublich gemütlich auf mich, fast so wie in einer Wohnstube.

 

 

Ich nehme Platz im wunderschönen Innenhof des Cafés. Eingerahmt von duftenden Blumen, lausche ich dem leisen Plätschern des Brunnens, während ich meinen geliebten Erdbeerkuchen probiere. Er schmeckt fast so gut wie der von meiner Oma. Ich muss unbedingt erfahren, wer Nortorf um diese Wohlfühloase reicher gemacht hat.

 

 

Inhaberin Sonja Berg ist heute leider nicht da, aber ihre Mitarbeiterin Merle setzt sich auf einen Schnack zu mir. Anhand ihrer Erzählungen kann ich mir jedoch gut vorstellen, wie sehr ihr das Café am Herzen liegt.

 

 

Eigentlich ist Sonja seit Jahren schon Geschäftsführerin der gleich um die Ecke liegenden traditionellen Fleischerei Beth. Dort bietet sie neben einem Mittagstisch auch viele selbstgemachte Köstlichkeiten an. Merle erinnert sich, dass viele Stammkunden den Wunsch nach einem Frühstück am Morgen und Kuchen am Nachmittag äußerten. Dieser Wunsch ließ Sonja nicht mehr los. Wie es der Zufall so will, zog ein ehemaliger Laden für Mobilitätshilfen am Marktplatz um. Da überlegte sie nicht lange und nutzte ihre Chance.

 

 

Nachdem sie die Räumlichkeiten ganz nach ihren Vorstellungen renovierte, eröffnete sie im April 2016 ihr eigenes Kuchenstübchen. So erfüllte sich nicht nur Sonjas (Zucker-)Traum. Der Wunsch der Nortorfer wurde wahr, denn hier gibt es morgens ein vielseitiges Frühstück und dazu jeden ersten Sonntag im Monat ein Frühstücksbüffet. Natürlich mit vielen regionalen Wurst- und Käse-Spezialitäten aus der Fleischerei. Hinzu kommen die selbstgebackenen Kuchen und Torten am Nachmittag. Alles auch zum Mitnehmen!

 

 

Während ich die letzten Stücke meines Kuchens genieße, beobachte ich durch die Fensterscheiben die Gäste vor der Glasvitrine. Beim Anblick der Auswahl bekommen sie große, leuchtende Augen. Bei solchen leckeren Zuckerträumen werde wir doch alle wieder zum Kind, das ein Schlaraffenland betritt. Und damit du das demnächst auch erleben kannst, verlose ich vier Gutscheine im Wert von 10 Euro für Sonjas Kuchenstübchen!

 

 

Verlosung

So kannst du gewinnen:

  • Hinterlasse mir bis Sonntag, den 16.07.2017, 23.59 Uhr einen Kommentar unter diesem Post
  • Was soll in den Kommentar: Welcher ist dein Lieblingskuchen?
  • Unter allen Teilnehmern verlose ich 4×1 10-Euro-Gutschein für Sonjas Kuchenstübchen
  • Achte darauf eine gültige Kontaktmail zu hinterlassen, unter der ich dich im Gewinnfall kontaktieren kann
  • Ich maile die Gewinner im Anschluss an. Es wird kein separates Posting für die Gewinnerbekanntgabe hier auf dem Blog geben
  • Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt der Gewinnbenachrichtigung (Stichtag in der Mail), so lose ich den Gewinn erneut aus!
  • Keine Teilnahme per Mail, Twitter oder Facebook. Keine Barauszahlung des Gewinns
  • Nur eine Teilnahme pro Person und Haushalt. Keine Gewähr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Viel Glück! Ich freue mich über eure Kommentare!

Sonjas Kuchenstübchen
Am Markt 3
24589 Nortorf

Dienstag bis Sonntag 9-18 Uhr

Facebook

Hinterlasse eine Antwort

19 comments

  1. Kim Nadine Meck

    Am allerliebsten esse ich Erdbeerkuchen oder die Schwarzwälderkirschtorte von meiner Oma *.*
    Danke für diesen tollen Tip, da muss ich unbedingt mal vorbei schauen.

  2. Caro

    Eigentlich müsste ich mich ja ein bisschen schämen, denn ich war als Nortorferin noch nie auf einen Kaffee oder Kuchen bei Sonja’s Kuchenstübchen … ;o) Deshalb noch mehr ein Grund, mein Glück zu versuchen. Und falls es nicht klappen sollte, habe ich mir vorgenommen, auf jeden Fall endlich einmal vorbeizuschauen.

    Am liebsten mag ich Erdbeerkuchen und Philadelphiatorte.

  3. Kristiane Güstrau

    Ich liebe auch Erdbeeren

  4. Eistorte ,Da Habe Ich Gleich zwei Dinge Die Ich Liebe In Eins.Und Danke Für Den Beitrag,War Mit Meinem Mann Schon Da.

  5. Jeannine Albrecht

    Rhabarber Baiser Kuchen

  6. Daniela

    Ich esse am liebsten Stachelbeerkuchen mit Baiserhaube oder Käsekuchen mit Mandarinen.

  7. Annika

    Auf meinem Lieblingskuchen dürfen Erdbeeren nicht fehlen. Egal, ob als Torte oder Kuchen, mit Erdbeeren schmeckt alles super lecker

  8. Tanja Naeve

    Erdbeerkuchen , ich liebe ihn! zur Not tut`s auch eine Zitronenrolle.

  9. Ramona

    Am liebsten esse ich Käsekuchen und Apfelkuchen mit Sahne . Ich fand es auch immer sehr toll dort

  10. Julie

    Was für ein toller Bericht 🙂 War selbst schon öfter dort und die Kuchen sind einfach phantastisch lecker.
    Mein Lieblingskuchen ist französische Heidelbeer-Tarte….hmmmm 😉

  11. Kirsten T

    Gilt auch Torte? Dann wäre es Mokkatorte sonst Apfelkuchen 🙂

  12. Bettina Egger

    Ich habe im Juli Geburtstag und seit meiner Kindheit ist dieser Tag mit Käsesahnekuchen mit Juli-Kirschen aus dem Garten verbunden. I love it 🙂

  13. Anita

    Omas flacher Blech-Apfelkuchen – Himmlisch!

  14. Anne

    Ich war schon öfters zum frühstücken im Kuchenstübchen und es war immer sehr schön. Am liebsten esse ich ein Stückchen Erdbeertorte.

  15. Rebecca

    Ich liebe Donauwelle 🙂 Eine Mischung aus Erinnerungen an Oma, den Duft von selbstgekochtem Vanillepuddig, frischen Kirschen, die nach Sommer im Garten schmecken und knackiger Schokolade. Ein Traum für Leib und Seele …