von Lene Rusbült

Modisches Neuland im Obscene Store Kiel

Ob Rockabilly, Pin-up, Gothic, Punk oder Vintage – im Obscene Store am Kleinen Kuhberg in Kiel findest du alles, aber keine gängige Modeware von der Stange. Die 220 Quadratmeter große Ladenfläche ist ein wahres Mekka für alternative Kleidung aus den verschiedensten Stilrichtungen. Ich habe mich in dem Ladengeschäft umgesehen und dabei eine ganz andere modische Seite von mir entdeckt.

 

Obscene Store Außenaufnahme

 

Seitdem der Obscene Store Ende August in die Kieler Innenstadt umgezogen ist, staune ich regelmäßig über das pompös dekorierte Schaufenster und die tollen Kleider darin. Jetzt wurde es endlich mal Zeit zu schauen, was sich alles hinter dem interessanten Schaufenster verbirgt. Obscene heißt übersetzt „obszön“ und das bedeutet hier absolut nichts Schlechtes. Im Gegenteil: alternativ oder andersartig sein und dazu zu stehen, ist hier das oberste Credo.

 

Collage Vintage EinrichtungInneneinrichtung Obscene Store

Vintage durch und durch

Direkt nach dem Betreten des Stores werde ich in eine andere Zeit gebeamt. Das wird nicht nur durch die unfassbar farbenfrohen Rockabilly Kleider und todschicken Accessoires verursacht, sondern auch durch die Einrichtung des Ladens. Neben alten Hollywood-Postern, rockigen Vintage-Sesseln und originalen Magazinen aus den letzten Jahrzehnten, beleben vor allem die Mitarbeiterinnen mit ihren thematisch passenden Outfits den Laden mit einem zeitgenössischen Retro-Charme.

 

Leitspruch Obscene Store

 

Bei den vielen süßen Kleidern mit unschuldigen Blümchen- und Kirschenmustern frage ich mich, was daran obszön sein soll. Verkäuferin Anna erklärt mir, dass es in jeder Epoche des 20. Jahrhunderts „modisch obszöne“ Momente gab, welche in der Gesellschaft als solche deklariert wurden. Ob Anfang der 1920er die Perlenkleider der Flapper Girls und ihr Tanzstil beim Charleston oder in den 1950er Jahren das Zeigen des Petticoats beim Rock´n´Roll.

 

Collage Vintage ModeBroschen Nahaufnahme Faszinator

 

Heute hingegen erfreuen sich die hübschen Kleider, großen Glockenröcke, Old-School Jeans und Co. einer wahren Fangemeinde. Anhänger verschiedenster Subkulturen, egal ob Mann ob Frau, können beim Shoppen im Obscene Store auf ihre Kosten kommen. Aber auch Leute ohne spezielle Vorlieben kommen gerne in den Laden, um ihre Interessen und ihren Charakter mit ihrer Kleidung auszudrücken.

 

BeratungPolkadot Schuhe und TascheService Award Urkunde

Service mit Sternchen

Hier bist du als Kundin eine Königin! Bei jedem Besuch darfst du mit einer individuellen und persönlichen Beratung rechnen. „Unser gesamtes Team hat modische Vorlieben und einen Hang zum Außergewöhnlichen“, lacht Anna. Und genau das macht es zu äußerst kompetenten Beratern. Mir fällt fast die Kinnlade runter, als Anna mit einem gekonnten Scanner-Blick sofort meine Hosen- und Schuhgröße gezielt erkennt und die passenden Teile im Laden ansteuert. Kein Wunder also, dass der Store im letzten Jahr mit dem 2. Platz des Kieler Serviceawards ausgezeichnet wurde.

 

Ballerina mit ErdbeermusterPetticoat Cupcakebar

Diese herrlich fluffig aufgereihten Petticoats nennt man im Fachjargon „Cupcake-Bar“

Auberginen Tasche

 

Eine modische Zeitreise

Im Erdgeschoss findest du Mode-Replika der 1910er-1970er Jahre. Dazu zählen zum Beispiel Petticoats in allen Farben des Regenbogens, lustige Taschen und einzigartige Accessoires und Schmuck. Dabei wird nur eine erlesene Auswahl hochwertiger Hersteller mit ausgefallenen Designs vertrieben – keine langweilige Massenware. Und das Beste daran: Du musst für die Obscene-Mode keine Unsummen in die Hand nehmen, denn die Sachen sind durchaus erschwinglich.

 

Lene im Kleid Türkise Handtasche Nahaufnahme

 

Aus meinen ausgebeulten Jeans und Schlabberpulli geht’s in mein erstes Outfit. Schon beim Anziehen fühle ich mich super wohl! Niemals hätte ich gedacht, dass mir dieser Stil stehen könnte. Ich liebe das Muster des Kleides und Anna kombiniert für mich dazu passende Pumps und diese coole türkise Lacktasche – Ich bin verzaubert! Außerdem stelle ich mir vor, dass so ein Kleid im Rockabilly-Stil auch absolut alltagstauglich sein kann. In diesem Prachtexemplar sehe ich mich zum Beispiel im Sommer die Kiellinie entlang flanieren.

 

Lene mit Rock auf dem Tresen SpiegelbildPlus Size Schild

Von Geheimwaffen und Figurschmeichlern

Kein Wunder, dass ich mich so gut in den Outfits fühle. Die Kleider und Röcke mit der betonten Taille und dem ausgestellten Rock stehen einfach jeder Figur! Anna erklärt mir, dass die Schnitte schlanken Frauen ein paar Rundungen zaubern und sie bei kurvigen Figuren die kleinen Problemzönchen geschickt kaschieren. Eine echte Geheimwaffe also! Ob Kleidergröße 34 oder Plus Size bis Größe 62 – der Obscene Store hat etwas für dich auf Lager.

 

Gothic Abteilung Obscene Store Gummistiefel mit Totenköpfen Korsett schnüren Nahaufnahme

Wer sich dann noch mehr traut …

…, der kann mal einen Blick in das erste Obergeschoss des Obscene Stores wagen. Hier befindet sich die Gothic Abteilung, in der ich mich natürlich auch umschaue und nicht schlecht staune. Gothic als Subkultur gilt heute in etwa als das, was früher die Pin-up oder Rockabilly Richtung waren – obszön. Also macht der Obscene Store natürlich auch hier kein Halt. Und wenn du etwas genauer hinsiehst, entdeckst du zwischen Korsetts, Lack und Leder auch einige selbst designte Teile aus den Reihen des Obscene Store Teams.

 

Für andersartige Zeremonien und Mottohochzeiten gibt es in den Gothic- und Rockabilly-Abteilungen sogar Brautkleider, Anzüge und andere Festtagsmode 

Retro Handtasche Nachaufnahme

Nicht nur ein Modegeschäft

Nach Feierabend lädt das Geschäft regelmäßig zu spannenden Workshops rund um die Jahrhundertmode oder Gothic-Trends ein. Leute aus Subkulturen und Neugierige kommen so immer wieder zusammen und können sich austauschen. Termine erfährst du am besten auf der Webseite oder direkt im Laden. Auch sehr zu empfehlen, ist die „Battime“. Das ist ein Late-Night-Shopping-Abend, bei dem du diverse Skurilitäten, Accessoires und Requisiten von Modeshows, Fotoshootings und Messen ergattern kannst.

 

Tassen und Socken im Vintage-StilGothic Schild Obscene Store

Ich verlasse den Store mit einem überwältigtem Gefühl, beeindruckt von der Herzlichkeit und der herausragenden Kompetenz des gesamten Teams. Egal welches Alter, welche Herkunft, ob Anhänger einer Subkultur oder neugieriger Shopaholic – im Obscene Store ist jeder willkommen, der sich gerne abseits von der 0815-Mode einkleiden möchte. Hier darfst du andersartig sein und deine eigenen Vorlieben mitbringen, alles ist erlaubt. Diese ungezwungene Inklusivität finde ich klasse!

 

 

Anker

Obscene Store
Kleiner Kuhberg 18-20
24103 Kiel
Webseite Facebook Instagram

 

Welches Outfit hat dir am besten gefallen?

Hinterlasse eine Antwort

4 comments

  1. Steffi

    Tolle Crew ,und es macht immer Spaß dort shoppen zugehen,oder mal nett zuplaudern.
    Schöner Bericht!

  2. Mareike

    Ein wirklich toller Laden mit wunderbaren und zauberhaften Mitarbeitern! Es ist mir jedes Mal eine Freude, dort zu sein und sei es nur, um zu stöbern, was es so neues gibt.
    Der Bericht von euch ist echt schön und trifft es zu 100%. So trauen sich vielleicht noch mehr Menschen, in dieses Geschäft zu gehen, welche vorher vielleicht nicht wussten, was genau sie zu erwarten haben. Danke dafür und weiter so! 🙂

  3. Cäcilia Eberhard

    Bin fasziniert von den Bildern!!!!
    Leider gibt sowas in der Schweiz nicht!!!

  4. Nicole

    Einfach nur Hammer !
    Habe schon mein zweites Kleid dort gekauft unteranderem nun auch mein Standesamtkleid
    Kunde ist König ! Die super coole Chefin sowie ihre tollen Mitarbeiter nehmen sich Zeit einen zuberaten und wissen genau bis ins Detail was Stil hat und einem richtig steht
    Immer wieder gerne komme ich ins „Obscene“und lass mich in die 50er zurückversetzen
    Rock‘n Roll