von Finja Schulze

Monatsrückblick: Unsere Februarmomente 2020

Der Februar ist der Monat der Liebe. Und auch wir haben im Februar viele alte und neue Kieler Lieblinge entdeckt, die ich gerne mit dir teilen möchten. Komm‘ mit auf einen Cocktail über den Dächern Kiels, erfahre, wo es die leckersten Schoko-Croissants der Fördestadt gibt und lasse dich von unseren nordischen Instagram-Lieblingen des Monats inspirieren.

 

Unterwegs in Kiel: Lieblingslocations & Shoppingtipps

Mode für Göttinnen // Wilhelminenstraße 27 // Kiel

Seitdem ich ein kleines Mädchen bin, liebe ich es Kleider zu tragen. Kein Wunder also, dass mich das Schaufenster von Mode für Göttinnen in der Wilhelminenstraße in Kiel magisch anzieht. Denn bei Inhaberin Martina Bär gibt es neben Blusen und kuscheligen Strickjacken vor allem feminin geschnittene Kleider im Sortiment. Die sind alle auffällig farbenfroh, denn in Martinas Leben spielen Farben eine besondere Rolle. Neben den tollen Kleidern bietet die Kellinghusenerin in ihrem Laden nämlich individuelle Farbberatungen an. Bei der anschließenden Auswahl der passenden Kleider kann es dann schon einmal passieren, dass du deine eigene Komfortzone verlässt. So ging es mir jedenfalls, als ich in der hautenge, rote Kleid geschlüpft bin. Dank Martina fühlt sich das aber richtig gut an!

 

 

Mi Estilo // Holtenauer Straße 93 // Kiel

Verliebt haben mein Team und ich uns auch in das Mi Estilo in der Holtenauer Straße. Der mexikanisch angehauchte Stöber-Laden begeisterte uns mit handselektierten Mode-Teilen, einzigartigen Wohnaccessoires und tollem Schmuck. Besonders die ausgefallenen und detaillierten Dekoelemente haben es mir angetan. Die rustikale Einrichtung aus Rattan, Holz und anderen Naturprodukten schafft eine urige Atmosphäre, die dich über den Atlantik bis nach Mexiko reisen lässt.

 

 

Astor Bar // Holstenplatz 1-2 // Kiel

Die Astor Bar dürftest du inzwischen kennen. Ich liebe den atemberaubenden Blick über die Dächer Kiels, den du in der Rooftop-Bar mit einem prickelnden Cocktail genießen kannst. Im Februar durfte ich zusammen mit der Bar einen ganz eigenen Drink kreieren. Nach ganz viel Probieren und Tüfteln ist Fräulein Helene entstanden. Eine winterliche Komposition mit Havana 3 años, Williamsbirne, frischem Limettensaft, Creme de Cacao, Vanillesirup, Perrier Jouet Champagner und Vanille Birnen Espuma. Dazu dreierlei Birne in Natur, Kakao und Karamell. Das Besondere: Wenn du meinen Drink bestellst, werden 2 Euro für einen guten Zweck gespendet. An ein Schwimmprojekt der Wasserwacht, das Kindern Schwimmunterricht in der Schule ermöglicht. So können sie die Prüfung für ihr Seepferdchen absolvieren. Neugierig wie Fräulein Helene schmeckt? Dann ab in die Astor Bar und probieren!

 

 

Die Eckernförder Straße

Der Februar war dominiert von grauen Wolken, viel Regen und Sturm. Umso mehr haben wir uns gefreut, wenn die Wolkendecke – wenn auch nur kurz – aufgebrochen ist und ein paar Sonnenstrahlen hervorblitzten. Diese Momente haben wir ausgenutzt, um mit unseren neuen Swapfiet-Rädern durch Kiel zu radeln und dabei neue Lieblingsecken zu entdecken. Dabei hat es uns auch in die Eckernförder Straße verschlagen.

 

 

Bäckerei Mordhorst // Eckernförder Straße 74 // Kiel

Seit knapp einem Jahr führt der Familienbetrieb Bäckerei Mordhorst eine Filiale in der Eckernförder Straße. Zugegebenermaßen habe ich noch nie dort vorbeigeschaut. Dieses mal jedoch lockte mich die prall gefüllte Auslage mit Zimtbrötchen, Schoko-Croissants und Plundergebäck hinein. Beim Betreten der Bäckerei war ich hin und weg von der liebevollen Einrichtung und der Detailverliebtheit. Mein Tipp: Probier unbedingt ein Schoko-Croissant, das nicht nur randvoll mit Creme gefüllt ist, sondern auch von einer dicken Schicht Schokolade bedeckt ist.

 

 

Blumery // Eckernförder Straße 60 // Kiel 

Schon von außen fällt der süße Blumenladen Blumery ins Auge. Denn vor der Tür breitet sich ein Meer aus farbenfrohen Gestecken und Frühlingsboten aus. Doch auch von innen nimmt mich das Blumenparadies jedes mal aufs Neue gefangen. Der gesamte Raum ist so einzigartig gestaltet, dass man nicht weiß, wo man zuerst hinschauen soll. Es sind unendlich viele Kleinigkeiten, die dem Laden Herz und Seele verleihen. Egal wie oft ich vorbeischaue: Ich kann mich nie satt sehen an den Gestecken, Sträußen und verschnörkeltem Deko-Gedöns.

 

 

Restez! // Sternstraße 18 // Kiel

Auch zum Restez ging es auf einen kurzen Abstecher. Die leckeren französischen Backwaren und der duftende Kaffee locken eine Vielzahl an Passanten an, so dass sich auch bei diesem Besuch eine Schlange vor der prellgefüllten Theke angesammelt hat. Im Restez hole ich mir besonders gerne eine kleine Auswahl der Petit Fours. Egal ob süß mit Schokolade oder fruchtig mit Zitrone oder Erdbeeren – ich habe sie schon alle probiert.

 

 

Unterwegs auf der FeinArt im Citti-Park Kiel

Vom 22. bis 24. Februar fand erneut die FeinArt im Citti-Park statt. Das ist ein Markt für Unikate und Handgemachtes, auf dem du niedliche Babyklamotten, individuelle Deko und noch vieles mehr bekommst – alles hergestellt von Künstlern und kreativen Köpfen aus dem Norden. Ich finde es schön, dass der Citti-Park ihnen eine Plattform schenkt und somit einen tollen Kontrast zu den sonst vorherrschenden Modeketten schafft.

 

 

Instagram-Lieblinge des Monats

Zu guter Letzt möchte ich dir unsere Instagram-Lieblinge des Monats zeigen. Ich liebe Lübeck und wie du sicher schon bemerkt hast, haben wir der schönen Hansestadt bereits einige einige Blogbeiträge gewidmet. Kein Wunder also, dass ich beim Account von @hanseherz_ immer wieder ins Träumen gerate. Ob Hinterhof-Romantik, Hafenflair oder die atemberaubende Skyline – bei den wunderschönen Bildern verliebt man sich gleich noch ein bisschen mehr in die historische Stadt.

 

 

Außerdem habe ich mich total in das schöne Haus von Eva alias @lumikello_interior verguckt. Ab vom Mainstream mit ganz viel kreativem Herz hat sie jedem Raum ein individuelles Farbkonzept verpasst. In ihrem bunten Zuhause im Torhaus Warnau gibt sie Workshops zu Farb- und Raumgestaltung und auf ihrem Blog lässt sie dich an ihrem Leben als Kopf ihres Kreativlabels Lumikello teilhaben.

 

Darauf freuen wir uns im März

  • Unsere „Gleis & Meer“-Reise führt Lene in das idyllische Nortorf
  • Wir haben Kiel auf Nachhaltigkeit getestet und Mona stellt dir einige Adressen vor
  • Lene war zu Besuch bei einer Kieler Künstlerin, die tolle Workshops gibt
  • Sina wird dich wieder mit einer neuen, inspirierenden Homestory versorgen
  • Und ich habe ganz spannende Neuigkeiten in Sachen „Sylt Fräulein“

 

Worauf freust du dich im März?

Ahoi, deine Finja & das Förde-Fräulein-Team

Hinterlasse eine Antwort