von Finja Schulze

Weihnachtsgeschenke aus der Küche

Was gibt es Schöneres, als an Weihnachten etwas Selbstgemachtes aus der eigenen Küche zu verschenken? Da ich nicht die allerbeste Backfee bin, habe ich mir dafür Verstärkung von zwei Expertinnen geholt. Mit Amy von Simply Yummy und Julia von Sweet Paul habe ich im foodio die Kochlöffel geschwungen. Unsere drei Rezeptideen möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten!

Ich selbst freue mich immer riesig, wenn ich zu Weihnachten mit einer Tüte köstlicher Kekse oder feinen Pralinen überrascht werde, die mit viel Liebe für mich gebacken wurden. Das hat manchmal den größten Wert. Da meine eigenen Back- und Kochtalente noch nicht so ausgeprägt sind, gabs von mir bisher noch keine Geschenke aus der heimischen Kombüse. Das wollte ich dieses Jahr unbedingt ändern. Unterstützung holte ich mir von zwei Bloggerinnen aus Kiel, die ihr vielleicht schon kennt.

v.l.n.r. Amy „Simply Yummy“, Förde Fräulein Finja, Julia „Sweet Paul“

Amy zeigt euch auf Simply Yummy viele tolle Backanleitungen für leckere Cup Cakes, Torten, Muffins, Brownies und alles was das Zuckerherz begehrt. Ihre Schritt-für-Schritt-Anleitungen könnt ihr euch sogar mit der Simply-Yummy-App direkt aufs Handy holen. Ich habe schon einige Rezepte nachgebacken und mit den ausführlichen Erklärungen konnte sogar bei mir nichts schief gehen.

Julia kennt sich ebenfalls bestens aus, was das Backen angeht. Auf Sweet Paul teilt sie dazu noch herzhafte Gerichte und kreative DIYs mit euch. Ich finde ihre Idee, einen selbstgemachten Papierstern zu Weihnachten zu verschenken, ganz zauberhaft. Bei beiden Mädels gibts auf jeden Fall jede Menge Inspiration.

img_2549-kopierenimg_2567-kopieren

Weihnachtsmusik und ein funkelnder Tannenbaum, Kerzenschein und leckerer Cappuccino durften beim gemeinsamen Backen selbstverständlich nicht fehlen. Wenn sich drei Bloggerinnen treffen, werden natürlich auch jede Menge Fotos gemacht. Es bereitet mir immer sehr viel Spaß, wenn ich mich mit Mädels treffe und austausche, die meine Leidenschaft fürs Bloggen teilen! 🙂 Nun soll es aber um die Rezepte gehen. Amy brachte gleich zwei mit: die schokoladigen Schneebälle und die Portuguisischen Kokosbrötchen.

img_2780-kopieren

Double Chocolate Snowballs

Zutaten
225 g weiche Butter
50 g Puderzucker
50 g Kakaopulver
1/2 TL Vanilleextrakt
270 g Mehl
1/2 TL Salz
150 g Schokoladendrops
+ zusätzlich Puderzucker zum Bestreuen

Heize den Ofen auf 180 Grad Umluft vor. Bereite zwei Backbleche vor und lege sie mit Backpapier aus.
Verrühre Butter, Puderzucker, Kakao und Vanille mit einem Mixer bis die Masse schön fluffig wird. Füge Mehl und Salz hinzu, rühre die Schokoladendrops unter und verknete alles mit den Händen zu einer homogenen Masse. Falls der Teig zu weich ist, stelle ihn 30 Minuten kalt.

Steche mit einem Teelöffel die gleiche Masse des Teiges ab und rolle sie zu Kugeln. Verteile sie auf dem Backblech und backe sie für 10 Minuten. Lass die Kugeln etwa 5 Minuten leicht abkühlen und bestäube sie mit Puderzucker.

img_2576-kopieren img_2583-kopieren_2 _mg_4129-kopieren img_2615-kopierenimg_2608-kopieren _mg_4154-kopierenimg_2696-kopieren img_2678-kopieren _mg_4215-kopieren img_2756-kopieren img_2845-kopieren

Die kleinen Schokokugeln schmecken wirklich köstlich und so schön schokoladig. Ihr könnt sie super in kleinen Tütchen verpacken und diese mit roten Schleifen dekorieren!

img_2797

Portugiesische Kokosbrötchen (Pao de deus)

Zutaten
Für den Teig:
1/2 Würfel Hefe
120 ml lauwarme Milch
250 g Mehl
40 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
50 g warme Butter

Für die Kokoskruste:
3 Eier
200 g Kokosraspeln
120 g Zucker

Zusätzlich:
30 ml Milch

Löse Hefe in der lauwarmen Milch auf. Siebe Mehl in eine Schüssel verknete alles mit Zucker, Ei, Salz, Butter und der Milchmischung zu einem glatten Hefeteig. Lass den Teig bedeckt an einem warmen Ort für eine Stunde gehen.

Verrühre die Eier mit den Kokosraspeln und dem Zucker und stelle die Masse bis zur Weiterverwendung kalt.

Knete den Hefeteig durch und forme ihn zu 8 kleinen Kugeln. Lege die Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und bestreiche sie mit Milch. Verteile die Kokosmasse auf den Brötchen und lass sie abermals 30 Minuten gehen.

Heize den Ofen auf 200 Grad Umluft vor. Backe die Brötchen für etwa 17 Minuten goldbraun aus.

img_2496-kopierenimg_2642-kopierenbacken_je6img_2550-kopierenimg_2705-kopierenimg_2721-kopierenbacken_je8Bei den ofenfrischen Brötchen konnte ich nicht widerstehen und müsste ein wenig vom Blech naschen. Aus der restlichen Kokosmasse haben wir noch ein paar Makronen gebacken. Die Brötchen könnt ihr ganz toll in einer Dose verschenken oder ihr stellt sie einfach auf den Kaffeetisch! 🙂

img_2832-kopieren

Julia hat noch ein herzhafteres Rezept mitgebracht. Ihr würziges Rotwein-Apfel-Chutney könnt ihr sowohl zu Pfannenkuchen als auch zur Festtagsente genießen. In den hübschen Weckgläsern lässt es sich ebenfalls toll verschenken!

img_2745-kopieren

Rotwein-Apfel-Chutney

Für 3 Gläser à 250 ml
Zutaten
1 kg Äpfel
1 Zwiebel
1 EL Butter
Brauner Zucker
4 Gewürznelken
100 ml lieblicher Rotwein
Die Äpfel waschen, schälen und von Stielen und Kerngehäuse befreien. Anschließend grob in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

Die Butter in einem Topf zerlassen, die Zwiebel darin etwa 2 Minuten andünsten. Mit 1 EL Zucker bestreuen und noch etwa 1 Minute weiterdünsten.

Die Apfelstücke zugeben und kurz mitdünsten. Die Nelken zugeben und alles mit Rotwein ablöschen. Zugedeckt 10–12 Minuten köcheln lassen. Je nach Geschmack mit etwas Zucker abschmecken.

Die Mischung noch heiß in vorbereitete Gläser füllen und diese fest verschließen, auf den Kopf drehen und etwa 5 Minuten so ruhen lassen.

_mg_4112-kopieren img_2554-kopieren img_2698-kopieren img_2703-kopieren img_2651-kopieren _mg_4175-kopieren img_2728-kopieren

Wenn ich schon nicht mit einem tollen Rezept auftrumpfen kann, habe ich wenigstens jede Menge Ideen für dekorative Verpackungen. So habt ihr richtig schöne Weihnachtsgeschenke aus der Küche, die nicht nur mit viel Liebe zubereitet, sondern auch verpackt wurden. 🙂

_mg_4211-kopierenimg_2766-kopieren

Wir drei wünschen euch allen wunderschöne Weihnachten und hoffe, dass wir euch mit unseren Geschenkideen aus der Küche noch ein paar Anregungen geben konnte. Wenn ihr noch weitere Rezepte sucht, dann schaut am besten Mal auf den Blogs der beiden Mädels vorbei!

img_2857-kopieren

Verlosung

Da Julia und Amy nicht nur für ihre Blogs schreiben, sondern auch für tolle Magazine, verlose ich ein weihnachtliches Zeitschriftenpaket von falkemedia! Wenn du gewinnen möchtest, dann schaue schnell auf der Förde-Fräulein-Facebookseite vorbei. Dort findest du alle Teilnahmebedingungen!

img_2883-kopieren

Fotos: Kathrin Knoll

Hinterlasse eine Antwort