So wohnt der Norden: Katjas Sommerhustraum

Ein uriger Dachboden unter freiem Reet, ein blühender Garten mit charmanten Sitzecken, eine Mischung aus Flohmarktfundstücken und selbstgezimmerten Möbeln: so einzigartig ist Künstlerin Katja Matzens Reetdachkate in Henstedt-Ulzburg. Tauche ein in den Sommerhustraum und lasse dich von ihrer außergewöhnlichen Kunst inspirieren.

Wer wohnt hier?

Es regnet, es ist grau und düster, als Katja Matzen und ihr Mann die 300 Jahre alte Reetdachkate in Henstedt-Ulzburg das erste Mal besichtigen. Dunkel, verbaut und ein wenig trist wirken die Räume auf das Paar, das sich dennoch sehr gut ausmalen kann, etwas Schönes daraus zu machen.

„Das Haus wollte uns haben“, sagt Katja heute, die lange nach so einem Objekt im Internet gesucht hatte. Seit 2004 wohnen sie nun dort auf 260 Quadratmetern mit ihren zwei Kindern, der Katze Fiete und vier Hühnern. In den vergangenen Jahren hat die Familie einiges auf sich genommen, um das älteste Haus im Dorf ganz nach ihren Vorstellungen zu renovieren.

Umso mehr freut es mich, dass Katja mich heute in ihr Zuhause eingeladen hat, um mir ihren Wohntraum zu zeigen. Doch zunächst folge ich ihr in den märchenhaften Garten, in dem ich aus dem Staunen gar nicht mehr herauskomme. Überall gibt es ein gemütliches Plätzchen zu entdecken. Mein Highlight: das maritime Himmelbett! „Das hat mein Mann gebaut“, sagt Katja ganz stolz.

Wir nehmen im wunderschönen Garten in ihrer Lieblingsecke, umgeben von allerlei Pflanzen, auf den gemütlichen Rattanstühlen Platz. Bei einem leckeren Smoothie erfahre ich mehr über Katja und ihre Inspiration: das Ferienhaus ihrer Großmutter auf einer kleinen Insel in Dänemark, das sie liebevoll „Sommerhus“ nennt.

So wundervoll wie heute hat das Haus nicht von Beginn an ausgesehen. Die Heizung und Fenster erneuerten Katja und ihr Mann komplett, legten das urige Fachwerk frei und verlegten neue Böden. Nach und nach renovierten sie das 250 Jahre alte Haus und hauchten ihm neues Leben ein. Den Garten verwandelten sie in eine blühende Oase, in der man sofort den Alltag vergisst und in den Urlaubsmodus schaltet.

Ich möchte unbedingt die einzelnen Räume sehen und lasse mich von Katja durch ihr Haus führen. Im großen Wohnzimmerbereich bin ich besonders von den hohen Decken, den freigelegten Balken und natürlich den besonderen Möbelstücken beeindruckt. Gekonnt wurden hier ausgefallene Retro-Stücke wie das Radio oder der grüne Stuhl mit modernen Elementen wie dem großen Sofa kombiniert. Warmes Holz trifft auf helle Farben und natürliche Materialien.

„Die Einrichtung ist zu 95% fertig, aber ich stelle trotzdem ständig um. Du findest deinen Einrichtungsstil erst, wenn du eine Zeit lang in einem Haus lebst. Mein Mann weiß trotzdem morgens nicht, ob das Haus abends noch genauso aussieht“, lacht Katja mit funkelnden Augen.

 

Meine Blicke wandern über die Kunstwerke, die Katja in ihrem Atelier auf dem Dachboden geschaffen hat. Aus unendlich langen Garnen und Farbe kreiert sie einmalig schöne Gemälde. Aus einem modrigen Baumstamm zauberte sie ebenfalls etwas komplett Neues. 

Es ist sicherlich von großem Vorteil, dass die 48-Jährige Architektur an der Kieler Muthesius Kunsthochschule studierte und eine Tischlereilehre abschloss. „So gut wie nichts in unserem Haus ist neu. Ich habe vieles selbstgebaut oder auf dem Flohmarkt erstanden, um es wieder aufzubereiten“, erzählt mir die kreative Frau. „Den Flohmarktblick habe ich bereits mit 18 Jahren entwickelt, als ich mit meiner Schwester auf verschiedensten Märkten stöberte und eigene Dinge verkaufte“ sagt sie, während ich ihr in die hellgrüne Küche folge.

„Den großen Schrank mit den vielen Fächern habe ich einem Eisenwarenhändler im Dorf abgekauft. Es war gar nicht so leicht ihn zu überzeugen, aber ich wollte den Schrank unbedingt haben“, lacht die Liebhaberin von Möbelstücken mit Lebensgeschichte. Ihre Liebe für das Wohnen im Stil vergangener Zeiten zieht sich bis in den Flur fort.

Auch hier kombinierte sie Vintage-Möbel mit ihren eigenen Werken wie dem ausdrucksstarken Bild des Schiffers oder den bemalten Holzkisten. Die Haustür gestaltete sie ebenfalls ganz nach ihren Vorstellungen um und setzte mit dem verschnörkelten Gitter einen tollen Akzent. Die schicken Bodenfliesen sind auch im Badezimmer verlegt, wo mich die freistehende Badewanne neidisch werden lässt.

 

Das Entwerfen eigener Möbel sowie Wohnaccessoires mündete 2010 sogar in Katjas eigenem Label „Sommerhusdesign“. Ihre Kollektion aber auch alle Kunstwerke kannst du auf ihrer Website entdecken. Sie nimmt gerne Auftragsarbeiten an und freut sich dabei über den persönlichen Kontakt zu ihren Kunden, das heißt du kannst Katja liebend gerne in ihrem Atelier besuchen. Ich zeige dir jetzt mal, was dich dort erwartet. Folge mir auf den urigen Dachboden! 🙂

Beim Betreten des kreativen Reiches steigt mir sofort der einmalige Geruch des freien Reets in die Nase. Es ist so gemütlich und heimelig, dass ich sehr gut verstehen kann, dass sich Katja hier am allerliebsten aufhält. Überall stehen ihre Gemälde, Malereien und Arbeitsmaterialien. Besonders charmant finde ich ihren Arbeitsstuhl: ein alter Pferdesattel!

 

Die Farben in allen Blauschattierungen und die Gestaltung der Kunstwerke wecken in mir Sehnsucht nach Meer und Natur. Sie wirken beruhigend auf mich und lassen mich gedanklich an weiße Sandstrände reisen. Die maritimen Lampen, Bilder und Kisten würde ich mir am liebsten alle in meine eigene Wohnung stellen.

Es war ein sehr inspirierender Besuch bei Katja in ihrem Sommerhustraum. Ich finde ihren Wohnstil, der für mich eine große Portion Persönlichkeit ausstrahlt, und ihre künstlerische Kreativität beeindruckend. Daher habe ich dir auch noch etwas Kleines mitgebracht! Zusammen mit Katja verlose ich dieses bedruckte Holzschild im Retro-Look:

So kannst du gewinnen:

  • Hinterlasse mir bis zum 01.09.2017, 23.59 Uhr einen Kommentar unter diesem Post
  • Was soll in den Kommentar: Was hat dir an der Homestory am besten gefallen?
  • Unter allen Teilnehmern verlose ich ein handgefertigtes Holzschild von Sommerhusdesign.
  • Achte darauf eine gültige Kontaktmail zu hinterlassen, unter der ich dich im Gewinnfall kontaktieren kann
  • Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt der Gewinnbenachrichtigung (Stichtag in der Mail), so lose ich den Gewinn erneut aus!
  • Keine Teilnahme per Mail, Twitter oder Facebook. Keine Barauszahlung des Gewinns.
  • Nur eine Teilnahme pro Person und Haushalt. Keine Gewähr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinnspiel-AGBs findest du hier.

Viel Glück! Ich freue mich über eure Kommentare!

Hinterlasse eine Antwort

8 comments

  1. Alexandra Schneiders

    Es ist sooo schön diese“ Sommerhus „ist ein Traum wer möchte den nich so wohnen es ist himmlisch schön ❤️

  2. Jenny

    Der Garten scheint ein Paradies! Noch nie gesehen habe ich solch ein offenes Reetdach von innen – ob das wohl auch in meinem Gartenhaus funktionieren würde… ein Sommerhustraum!

  3. Man Denkt Das Haus Steht Am Meer,Würde Mich Interessieren Wie Das Klima Auf Dem Dachboden Ist.Alte Häuser Wieder Neu Mit Leben Zu Füllen Interessiert Mich Und Das Was Die Menschen Daraus Machen.

  4. Jördis Arntrup-Thoene

    Die vielen Bilder in superqualität und wunderschön künstlerisch wertvoll. Ja, ich liebe den Blog. .

  5. Gabriela Wendemuth

    Beeindruckend war, das es in Henstedt Ulzburg solch ein kleinod gibt. Das beste daran, mein Lebensgefährte wohnt auch dort.

  6. Troels Reich

    Tolle Bilder, alles schön beschrieben – und Katja habe ich schon immer gemocht! 🙂

  7. Nicole Briese

    Wunderschönes altes Traumhaus, das durch Liebe und Kreativität zu neuem Leben erweckt wurde. Toll, wenn solche Häuser durch Menschen wie Katja erhalten bleiben!