Im Patisserie-Himmel von Schokodeern

Bei Schokodeern in der Holtenauer Straße in Kiel fühle mich ein wenig wie in Charlie’s Schokoladenfabrik, nur im Zugwaggonformat. Das Café mit der gläsernen Konditorei erfüllt alle süßen Träume – von Pralinen über Torten und Kuchen bis hin zu feinster Schokolade und einem fabelhaften Frühstück!













 

Ein Nachmittag bei der Schokodeern

Obwohl die Räumlichkeit recht eng und schmal ist, wird hier dennoch nicht an Gemütlichkeit gespart. In jeder Ecke findet man einladend kuschelige Sofas oder niedliche Tischchen. An den olivfarbenen Wänden hängen glitzernde und warmes Licht spendende Leuchter, welche die hier so zahlreich ausliegenden Schokoladenpralienen noch köstlicher, fast ein wenig wie von Karamell umhüllt, dreinschauen lassen. Wo man auch hinguckt, überall springen einen Kekse, Kuchen oder die dekorativen Schokodeern-Verpackungen, gefüllt mit den verschiedensten Leckereien, ins Auge. Schlängelt man sich den schmalen Weg an der liebevoll in Szene gesetzten Theke entlang, so erreicht man in eine Art Séparée. Von dort kann man, sehr viel ungestörter und bei schwachem Licht, einen direkten Blick auf die nur durch eine Glasfront getrennte Patisserie werfen.

Ich beobachte eifrige Konditoren, welche hier fleißig an Nachschub für die zahlreiche Kundschaft werkeln. Noch dazu öffnet sich alle paar Minuten die Tür und es schwebt eine der Kellnerinnen mit ihrem Tablett voller frischer Köstlichkeiten an mir vorbei (was mir jedes Mal das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt). Hier ist man wirklich mitten im Geschehen. Man hat Teil an der Liebe und dem Fleiß, welche in jeder noch so kleinen nougatummantelten Praline, oder dem akkurat verzierten Törtchen zu stecken scheinen. Besonders angetan hat es mir der auffallend pink-weiß gestreifte Thresenhintergrund. Dieser rundet das Bild von der mädchenhaften, maritimen und schokohungrigen Deern einfach perfekt ab, und gibt mir ein klein wenig mehr das Gefühl im Patisserie Himmel zu sein.

Bei meinem nächsten Besuch werde ich mir auf keinen Fall entgehen lassen, mich durch das Sortiment zu probieren und euch im Anschluss von Gaumenergüssen (bei dem Anblick würde es mich nicht verwundern) zu berichten. Wart ihr schon einmal bei Schokodeern und wenn ja, was könnt ihr mir empfehlen?

 

Hinterlasse eine Antwort

2 comments