Ein Tag in Eckernförde: 5 Adressen, die du besuchen solltest

5 zauberhafte Adressen in Eckernförde

Ich habe das charmante Ostseebad Eckernförde näher unter meine Förde-Fräulein-Lupe genommen und auf meiner Entdeckungstour viele individuelle Läden mit Persönlichkeit aufgespürt. Von kreativem Kunsthandwerk und außergewöhnlichen Holzarbeiten über einen Modeladen mit Herz und einer zauberhaften Keramikmalwerkstatt bis hin zum Restaurant mit ganz viel Ankerliebe – diese fünf Adressen solltest du unbedingt besuchen! weiterlesen

10 Adressen in Flensburg, die du besuchen solltest

10 Adressen in Flensburg, die du besuchen solltest

Flensburg hat sich neben meiner Heimat Kiel mittlerweile zu einer meiner liebsten Städte in Schleswig-Holstein gemausert. Ich mag den maritimen Hafen, die kleinen Gassen, die bunten Häuschen, die romantischen Hinterhöfe und verwinkelten Wege. An jeder Ecke wartet eine neue Überraschung, ein anderer kleiner Laden oder ein uriges Café. Ich zeige dir 10 Adressen, die ich bei meinem letzten Kurztrip aufgespürt habe und die du unbedingt besuchen solltest. weiterlesen

Atelier kleine Freiheit: Aus Liebe zum Meer

Anzeige.

Ob Ankerkette, Ringe mit Wellenmuster, Treibholzkunst, filigrane Segelboote oder Malereien der schönsten Küstenlandschaften – freie Kunst und Schmuckgestaltung gehen im Atelier kleine Freiheit in Kiel eine einzigartige Verbindung ein. Lass dich verzaubern von Meikes und Jochens Liebe zum Meer!

weiterlesen

Laroid: Kunst aus der Dose

Die wenigsten von euch wissen wahrscheinlich, dass der Flughafen in Kiel-Holtenau einen ganz besonderen Ort beherbergt. Ich bin dort neulich in die kunterbunte Welt der Textilveredelung Laroid eingetaucht, und habe beim ersten Graffiti-Workshop die Farbdosen in die Hand genommen und mich kreativ ausgetobt. Fazit: Das müsst ihr unbedingt mal ausprobieren! weiterlesen

Links im Hof: Siebdruck trifft auf Neonpink

Die Siebdruck-Werkstatt von Links im Hof versteckt sich – wie der Name schon sagt – ganz links auf einem hübschen Hinterhof in der Legienstraße. Efeuranken schlängeln sich hier an einer grauen Steinwand entlang. Diverse Blumentöpfe säumen den Weg. Über der Eingangstür thront der Schriftzug „Künstlerhaus“. Ein Wort, das nicht zu viel verspricht. Als ich mich mit den beiden Werkstatt-Betreiberinnen Antonia und Wiebke unterhalte, merke ich sehr schnell, wie viel künstlerische Ambition hinter ihrer Arbeit mit dem Siebdruck steht.

weiterlesen

Das Werkstatt Café: Kuchen nach Geheimrezept

Das Werkstatt Café habe ich erst vor ein paar Tagen entdeckt. Draußen fielen gerade die ersten weißen Flocken des neuen Jahres, als ich im morgendlichen Schneegestöber auf einmal vor einer großen Fensterfront stand. Beim Hindurchblicken entdeckte ich auf der einen Seite des Raumes hölzerne Bänke und Tische, auf der andern diverse Glaskästen – befüllt mit goldenem Schmuck. Im Inneren fiel mir direkt das angenehm friesische Flair auf. Wahrscheinlich ausgelöst durch die zahlreichen verspielten Kacheln und blauen Stühlchen. Außerdem erinnerten mich die ausladend großen Holzbänke an Treibgut, wie ich es vom Strand her kenne. Überall lagen kuschelige Felle, und es duftete verführerisch nach frischem Kuchen.

weiterlesen