Do-it-yourself: Café Liebling

Man nehme: zwei engagierte, hochkreative Menschen, einen alten Friseursalon, viel Liebe und Mut, handwerkliches Geschick sowie viel Vorbereitung – so oder zumindest so in der Art lässt sich die Geburt des Café Liebling im Jungfernstieg wohl am besten beschreiben.

Schon lange hatte ich auf Facebook die Entstehung des Café Liebling verfolgt und auf die Eröffnung am 29. November hingefiebert. Da habe ich es mir natürlich auch nicht nehmen lassen, mich an diesem Tag in dem Kaffeehaus mit den riesigen Fensterfronten einzufinden. Das Café ist voll. Die Besitzer Stefi Falke und Marc Franzkoch haben viel zu tun, aber dennoch ein Lächeln für jeden übrig, der den Laden betritt.FF-filterFF14FF2Cafeneu3Ich setze mich an einen Tisch im hinteren Teil des Cafés, den man über eine kleine Treppe erreicht. Hochparterre. Ein schöner alter Kronleuchter, ein Adventskalender und ein zu einer Lampe umfunktioniertes Radio zieren hier den Raum mit den circa vier Meter hohen Decken – alles von Marc und Stefi in liebevoller Kleinstarbeit selbst umgesetzt. Sowieso – fast alles in diesem Café wurde von den beiden gebürtigen Westfalen selbstgemacht und dabei meist aus altem Material – alte Holzplanken für die Wände, historische Kirchenbänke zum Hinsetzen.FF7 FF18 FF1_Filter FF5cafeneu6Schon lange hatten die gelernten Heilpädagogen von so einer Chance geträumt und immer mal wieder nach passenden Objekten Ausschau gehalten, bis ihnen durch Zufall die Räume eines ehemaligen Friseursalons aufgefallen sind. Der Vermieter war begeistert von der Idee, hier ein Café zu eröffnen. Der Startschuss für das Café Liebling war gefallen. Ich gehe zum Tresen und bestelle mir einen Milchkaffee und einen leckeren veganen Cupcake dazu, der von der Inhaberin selbst gebacken wird. Der Kaffee kommt direkt von der Rösterei des Loppokaffeeexpress. Genuss pur. Das könnte wirklich mein Lieblings-Café werden. Während ich vor mich hinträume, hätte ich fast die kleine Porzellanvase und die Blume darin umgeworfen, die zur Deko auf dem Tisch steht, doch kann sie in letzter Minute retten. Stefi sieht’s und lächelt nur. „Das ist mir schon öfter passiert“, sagt sie augenzwinkernd.FF16 FF11 FF12cafeneu5cafeneu4Trotz des reichhaltigen Cupcakes habe ich immer noch Hunger, durchstöbere die Speisekarte und entscheide mich für das vegane Leberwurstbrot. Nur fünf Minuten später bringt Marc mir die Köstlichkeit an den Tisch. Ich beiße rein und genieße es. Jeder Bissen ist herrlich.FF17Cafeneu2CafeNeu1Inzwischen sind auch Freunde von mir dazugekommen, nachdem ich ihnen via Whatsapp ein paar Bilder geschickt habe. Noch bis zum Ladenschluss um 19 Uhr sitzen wir hier, unterhalten uns über dies und das und merken gar nicht, wie die Zeit vergeht. Und in diesem Moment weiß ich, hier werde ich noch viel Zeit verbringen …

Fotos: Sebastian Weimar

Entdecke

Café Liebling
Jungfernstieg 22
Kiel
Tel.: (0431) 90 89 96 06
Website
Facebook

 

Für später Pinnen:

 

Hinterlasse eine Antwort

2 comments

  1. katharina

    Die Bilder sind wunderschön, keine Frage! Aber – da ich gerade überlege in das Café zu gehen – frage ich mich, wie man dort sitzen kann? Leider nicht erkennbar..

Next ArticleLadenGUT: Regional, handgefertigt, individuell

Thore Albertsen

Mit vier Jahren zog ich mit meinen Eltern nach Schwedeneck. Seitdem sahen Kiel und ich uns ab und zu auf der Spiellinie der Kieler Woche. Mit 18 freundeten wir uns bei langen Partynächten im Tucholsky richtig an, und während meines Studiums festigte sich unsere Bindung. Seitdem sind wir unzertrennlich – beim Grillen im Schrevenpark, beim Joggen am Kanal oder beim Kaffee trinken im Resonanz. Förde Fräulein gibt mir die Möglichkeit, meine Stadt neu zu entdecken und meine Highlights mit euch zu teilen.