Das Werkstatt Café: Kuchen nach Geheimrezept

Das Werkstatt Café habe ich erst vor ein paar Tagen entdeckt. Draußen fielen gerade die ersten weißen Flocken des neuen Jahres, als ich im morgendlichen Schneegestöber auf einmal vor einer großen Fensterfront stand. Beim Hindurchblicken entdeckte ich auf der einen Seite des Raumes hölzerne Bänke und Tische, auf der andern diverse Glaskästen – befüllt mit goldenem Schmuck. Im Inneren fiel mir direkt das angenehm friesische Flair auf. Wahrscheinlich ausgelöst durch die zahlreichen verspielten Kacheln und blauen Stühlchen. Außerdem erinnerten mich die ausladend großen Holzbänke an Treibgut, wie ich es vom Strand her kenne. Überall lagen kuschelige Felle, und es duftete verführerisch nach frischem Kuchen.

Werkstatt_Cafe_1-klein

Auf mein Fragen hin erfuhr ich, dass hier tatsächlich noch jeden Morgen selbst gebacken wird. Und zwar nicht irgendein Kuchen. Ganze 30 Jahre gibt es das Café nun schon – in dieser Zeit haben sich allerhand bewährte Kuchenrezepte angesammelt. Teilweise Originale aus den privaten Küchen der Inhaber und Mitarbeiter.

werkstatt_cafe_13-kleinwerkstatt_cafe_neu

Davon wollte ich mich natürlich überzeugen und blätterte kurze Zeit später durch ein dickes altes Buch, vollgepackt mit handgeschriebenen Zettelchen. Das Papier war von Mehlstaub und Butterspritzern der Jahrzehnte gezeichnet. Die Spezialität des Hauses ist übrigens eine himmlische Stachelbeer-Torte. Diese solltet ihr unbedingt probieren.

werkstatt_cafe_28-klein

Nachdem ich mich bei einer Tasse Cappuccino durch die wirklich gute Zeitschriften-Auswahl geblättert hatte, machte ich einen Abstecher in die angrenzende Schmuckwerkstatt. In einer Ecke des Raumes fiel mir ein rustikaler Arbeitstisch auf. Hier kann man bei der Anfertigung von echtem Goldschmuck zuschauen. Oder man trinkt einen Kaffee, nachdem man seinen Ring oder Ähnliches zum Verkleinern abgegeben hat.

werkstatt_cafe_20-kleinwerkstatt_cafe_neu_1

Während meines Besuches fiel mir immer wieder die herrliche Ruhe im Werkstatt Café auf. Trotz Schmuckschmiede sah ich entspannten Damen beim Frühstücken oder Zeitungslesen zu. Ich werde wieder herkommen, wenn ich auf der Suche nach einem ruhigen Arbeitsplatz bin. Oder aber auch, wenn ich mich mit Jemandem in Ruhe unterhalten möchte. Das Werkstatt Café ist auf Grund seiner etwas versteckten Lage ein kleiner Geheimtipp. Nahe an der Brunswiker Straße gelegen – nur ein paar Meter Seitenstraße entfernt.

Besuche das Werkstatt Café:

Dahlmannstraße 11

24103 Kiel

Website

Hinterlasse eine Antwort

2 comments

  1. Thea

    Ich glaube hier muss ich mit meiner Freundin mal hin. Danke für den Tipp.

  2. Zwischen Jensendamm und Haßstr. war auch ein Werkstatt Cafe gewesen aber ich glaube ist abgereist wurden. Schade eigentlich… Danke auch für den Tipp…