Auf einen Salat bei Grünfutter

Auf meinem Weg in die Innenstadt hat es mich gestern endlich einmal zu Grünfutter verschlagen. Schön länger wollte ich einmal hereinschauen, war jedoch immer in Eile. Hätte ich schon früher gewusst, dass man hier so leckeren und individuell zusammengestellten Salat serviert bekommt, wäre ich mit Sicherheit nicht erst einmal dort gewesen.


Für mich gab es einen scharfen Beefsalat mit einer mega Portion  Erdnüssen, knackigem Gemüse, saftigem Rindfleisch und einer unglaublich gut schmeckenden Thai Sauce! Ich fand die Kombination von Salat, Fleisch und Schärfe so aufregend, dass jetzt wahrscheinlich so gut wie jeder andere Salat ein wenig  langweilig und trostlos daherkommen wird. Die Portion war wirklich riesig, was einen Preis von knapp 7 Euro in jedem Fall rechtfertigt.

Die Räumlichkeiten sind sehr hell und ausladend groß, man sitzt auf stylischen Hockern oder grünen Bänken und isst von rustikalen Baumstammtischen (von welchen ich auch unbedingt einen haben muss). Neben dem großen Salatbuffet konnte ich ebenfalls appetitanregend belegte Bagels, in kleine Tüten verpackte Mandelküchlein und Schokomuffins entdecken. Seit neuestem werden sogar Tapas und andere Leckereien angeboten, welche man gegen Abend bei Kerzenschein und einem guten Schluck aus dem riesigen, angrenzenden Weinregal genießen kann.

Da Grünfutter direkt auf dem Weg zur nahen Uni liegt, eignet es sich perfekt zur gesunden Mittagspause oder zum morgentlichen Frühstück vorbei zu schauen. Da die Salate auch abgepackt werden, kann man sich diese aber natürlich auch direkt mit in den Hörsaal nehmen.

Schau hier in jeden Fall mal vorbei, wenn du Lust auf ganz individuell und neu zusammengestellte Salate abseits der Langeweile hast. Ich finde das Grünfutter Konzept, welches mich an eine Mischung aus Vapiano, Campus Suite und Subway erinnert,  wie auch den Geschäftsnamen prima. Daumen hoch für weitere ausgefallene Gastronomie Ideen!

Auf Karte zeigen

Hinterlasse eine Antwort